Excite

Alles Wichtige rund ums Küssen

Es ist sicherlich eine unserer Lieblingsbeschäftigungen - das Küssen. Also sollten einige interessante Fakten dazu mal vorgestellt werden...

Für alle, die minutös auf ihr Gewicht achten, die wichtigste Information direkt zu Beginn: Ein einminütiger Kuss verbraucht in etwa 20 Kalorien. Mit Küssen allein kann man also nicht gerade viel abnehmen – da müsste man schon Dauerknutschen betreiben. Aber man kann das ja mal im Hinterkopf behalten beim nächsten Kuss, dann dauert dieser vielleicht auch schon etwas länger. Beim Küssen werden zudem bis zu 34 Gesichtsmuskeln bewegt. Eine Umfrage hat ergeben, dass 42 Prozent der Frauen Küssen besser als Sex finden - und was noch erstaunlicher ist, immerhin etwa 30 Prozent der Männer sehen das ebenfalls so.

Richtiges Küssen will allerdings gelernt sein. Man sollte vorallem erstmal darauf achten, was überhaupt nicht geht: Mundgeruch, Herpes, aufgerissene Lippen, Kaffee- und Teeränder an den Zähnen und mangelnde Mundhygiene sind absolute Kuss-Killer.

Bei den Männern gibt es verschiedene Arten von Küssern, die die Frauenwelt mit ihrem Können oder dem Gegenteil davon beglücken. Da hätten wir den fiesen 'feuchtfröhlichen' Küsser, der die komplette Mundgegend sauber leckt. Er hat weder Zunge noch Speichelfluß richtig unter Kontrolle, dementsprechend hält sich das Kussvergnügen in Grenzen. Der 'Leidenschaftliche' variiert den Druck seiner Küsse und kann auch mal zubeißen. Dann haben wir den 'tanzenden Stecher', dieser stochert wahllos im weiblichen Mund herum und meint mit schnellen Zungenbewegungen alles erreichen zu können. Und zu guter Letzt: Der 'Könner'. Er bildet die Königsklasse unter den Küssern, denn er kann es. Er schlabbert nicht und er stochert nicht, er küsst einfach.

Küssen ist zudem gesund. Ein leidenschaftlicher Kuss löst chemische Reaktionen aus, wodurch Puls und Körpertemperatur in die Höhe schnellen, der Stoffwechsel angekurbelt wird und Glückshormone sogar Schmerzen vergessen lassen. Auch unser Blutdruck steigt bei einem intensiven Kuss sofort an. Daher stammt auch der rosige Teint, den man beim Küssen bekommt. Außerdem werden beim Küssen Bakterien übertragen, die dafür sorgen, dass die Abwehrkräfte unseres Körpers gestärkt werden. Mit Küssen kann man also nicht nur seinem Gemüt, sondern auch seiner Gesundheit viel Gutes tun.

Bilder: Pedro Ribeiro Simões www.flickr.com

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018