Excite

Spiegeln die Augen sexuelle Vorlieben wieder?

Die Augen sind ja bekanntlich das Tor zu Seele: hier zeigen sich die Gefühle und Emotionen, und ein Blick in ebenjene gibt viel Aufschluss im zwischenmenschlichen Erleben. Doch noch viel mehr sollen unsere Augen über uns verraten: das behaupten zumindest die Wissenschaftler der Cornell University in New York. Auch sexuelle Orientierung soll anhand der Pupillen abgelesen werden können.

Anhand eines neuartigen Versuchsaufbaus belegen die Forscher diese Hypothese. Die Probanden wurden gebeten, erotische Filme zu schauen. Während Sie dies taten, wurden die Augenbewegungen und Blickrichtungen beobachtet- und erstaunliches passierte. Während sich bei den heterosexuellen Versuchsteilnehmern beim Betrachten des anderen Geschlecht die Pupillen weiteten, war dies bei den homosexuellen Probanden nicht der Fall: diese reagierten überwiegend auf das gleiche Geschlecht.

Doch interessanterweise gab es auch unerwartete Ergebnisse: manche, vor allem männliche Versuchsteilnehmer zeigten die gefragte Reaktion auch bei dem eigenen Geschlecht- dies könnte eventuell ein Hinweis darauf sein, dass Männer auch eher bisexuell orientiert sein könnten. Die Interpretation solcher Ergebnisse ist allerdings nach wie vor schwierig- ein Beweis stellt es nicht dar, aber einen interessanten Hinweis. Bislang unterstellte man eher Frauen eine bisexuelle Orientierung, die durch die Forschungsergebnisse aber deutlich in Frage gestellt wird.

Das Weiten der Pupillen wird generell als ein Zeichen der Anziehung gedeutet, was schon seit Jahrhunderten bekannt ist. Nicht umsonst wirkten die Belladonna-Tropfen, die für eine geweitete Pupille sorgen, in manchen Kulturkreisen als Mittel zur Verführung- denn auch als Gegenüber reagiert man auf geweitete Pupillen mit dem Gefühl der Anziehung und Sympathie. Dieses biologische Prinzip ist schon lange bekannt.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2020