Excite

Tipps: Beste Stellungen beim Analsex

Beste Stellungen Analsex sorgen dafür, dass es bei dieser Form von Geschlechtsverkehr heiß hergeht. Beim Analsex wird nicht oft in die Trickkiste gegriffen, sondern das Schema F mittels 'Doggy Style' verwendet. Dabei gibt es so viele Positionen, die für mehr Gefühl und Intensität sorgen und gleichzeitig ein wenig Abwechslung ins Spiel bringen.

Sechs Stellungen für mehr Abwechslung

Beste Stellungen beim Analsex verlangen natürlich, dass beide Partner ihren Spaß bei der Sache habe. Wenn das der Fall ist, kann es los gehen:

  1. Bei der Position Der gefallene Engel liegen beide Körper seitlich dicht aneinander. Der Mann kann dann tief eindringen und gleichzeitig den Partner mit seinen Händen verwöhnen.
  2. Beim Doppel-Decker liegt die Frau auf dem Mann. Die Stellung erfordert ein wenig Übung, doch wer sehr intensiven Kontakt mag, wird auch diese Position lieben. Vor allem hat die Frau das Sagen und kann die Bewegungen steuern.
  3. Auch bei der Stellung 'Clip' befindet sich die Frau auf dem Mann, allerdings schaut sie ihm dabei in die Augen. Sie bestimmt die Tiefe und den Rhythmus und kann sich gleichzeitig an der Klitoris stimulieren lassen.
  4. Beim Rückenakt steht der Mann hinter der Frau und lehnt sich an einem Stuhl oder einer Sofalehne an. Die Position ist nicht mit 'Doggy Style' zu verwechseln, wo der Mann hinter der Frau kniet!
  5. Wer noch wenig Erfahrung im Analsex hat, kann die Position 'Side Kick' ausprobieren. Sie kniet wie bei der Position 'Doggy Style' und er dringt schräg von hinten in sie hinein. Durch den schrägen Winkel ist ein zu tiefes Eindringen nicht möglich, was für Anfänger angenehm sein kann.
  6. Der verirrte Reiter ist eine weitere Stellung für den Analverkehr: Er liegt gerade mit geschlossenen Beinen auf dem Rücken. Sie kniet auf ihm, wobei er ihren Rücken sieht.

Akrobatik im Schlafzimmer

Beste Stellungen beim Analsex können sehr aktrobatischer sein. So ist auch bei der Position 'der Affe' zu. Der Mann befindet sich auf seinem Rücken und zieht seine Knie an. Sie setzt sich mit ihrem Rücken auf ihn und kann sich dabei an seine Beine anlehen.

Die Position sorgt dafür, dass der Penis tief eindringen kann. Allerdings benötigt die Frau auch jede Menge Kraft und Kondition, um sich lange in der Stellung zu halten.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018