Excite

10 Kussarten und ihre Bedeutungen

Begrüßungsküsschen, Stirnkuss, Handkuss, Luftkuss - es gibt tausend Arten zu küssen. Aber wie heißen denn die verschiedenen Kussarten? Und was bedeuten sie? Gibt es etwas, auf dass man beim Küssen achten sollte? Wir verraten es ihnen - denn Küssen ist erst dann wirklich schön, wenn man auch weiß, wie es geht.

Der Begrüßungskuss - den kennt wohl jeder. Je nach Land oder Region gibt es zwischen einem und sechs Küsschen auf die Wange, bzw. leicht gehaucht an der Wange vorbei.

Grund für den Begrüßungskuss ist. eine stimmige Biochemie, also die Freundschaft oder Bindung zu veranschaulichen. Denn wen man nicht mag, dem will man wohl kaum so nah kommen.

Flüsterkuss nennt man die Berührung der Lippen beim Sprechen. Wer sich gut kennt, darf den intimen Kuss geben. Kenn man den anderen noch nicht so gut, koennte der Kuss Desinteresse an dem Gesagten vermitteln.

Flüsterkuss nennt man die Berührung der Lippen beim Sprechen. Wer sich gut kennt, darf den intimen Kuss geben. Kenn man den anderen noch nicht so gut, koennte der Kuss Desinteresse an dem Gesagten vermitteln.

Elegant aber aus der Mode gekommen: Beim Handkuss wird der Daumen schützend auf den Handrücken der Frau gehalten, die Lippen berühren die hand also nicht!

Dieser Kuss drückt (gespielte) Unterwerfung aus und dass etwas folgt - ein Heiratsantrag oder ein Liebesgeständnis beispielsweise. Aber Vorsicht: Nicht alle mögen den Handkuss, von vielen Damen wird er als kitschig wahrgenommen.

Beim Intimkuss wird sanft geknabbert - an Lippen, Ohr, Nacken und am gesamten Körper. Sehr intim - und ein versprechen auf "mehr".

Sanfte Lippen auf die geschlossenen Augen - der Engelskuss drückt Zartheit, Liebe und Fürsorge aus.

Sanfte Lippen auf die geschlossenen Augen - der Engelskuss drückt Zartheit, Liebe und Fürsorge aus.

Der Luftkuss - zum Abschied, aus der Ferne, an Freunde, Familie, den/die Liebste: Ein Kuss wird durch die Luft zum Anderen hin gepustet.

Beim spielerischen Kreiselkuss werden die Zungen umeinander gekreist und geschlängelt.

Beim Schmetterlingskuss gehen die Lippen ganz zart, wie die Flügel eines Schmetterlings eben, auf Suche. Mund, Wimpern, und dann der ganz Körper des Liebsten wird erkundet und liebevoll gekitzelt.

Der Seelenkuss, oder auch französischer Kuss genannt, ist ein leidenschaftlicher, tiefer und langer Kuss zweier Liebender. Die Zungen tanzen und spielen im Mund miteinander, auch das Saugen an den Lippen ist erlaubt.

Der Nackenkuss ist liebevoll, aber auch intim. Je nach Situation wirkt er aufmunternd, beruhigend oder als eine Einladung zum Sex.

Der Nackenkuss ist liebevoll, aber auch intim. Je nach Situation wirkt er aufmunternd, beruhigend oder als eine Einladung zum Sex.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2021