Excite

Andere Länder, andere Sitten: Wie küsst die Welt?

Ein Kuss ist ein Kuss? Weit gefehlt, denn auch hier gilt: Andere Länder, andere Sitten. Ob nun beim Begrüßungskuss oder bei Zungenküssen - in manchen Teilen der Erde gelten ganz andere Regeln als bei uns.

Lesen Sie, wo sich die Menschen am häufigsten küssen, wer den Kuss erfunden hat und wo zarte Zungenspiele komplett verboten sind.

Küssen in Frankreich

Die Franzosen küssen sich am häufigsten. Wie im übrigen Südeuropa werden schon zur Begrüßung zahlreiche Wangenküsse, die "bisous", verteilt, je nach Region zwischen zwei und vier pro Person. Und in Frankreich wurde angeblich der Zungenkuss erfunden. Oder weshalb heißt dieser auf Englisch "French kiss"?!

Küssen in Nordeuropa

In Nordeuropa, so beispielsweise in England, aber auch in den USA, küssen Männer nur ihre Partnerin zur Begrüßung auf die Wange. Und die Frauen mögen es zurückhaltend. Feuchte, fordernde Lippen sind fast allen ein Graus.

Der Ort sollte zudem gut gewählt werden. Deutsche lieben es beispielsweise gemütlich: Knutschen am Kaminfeuer geben fast ein Fünftel als perfekt an. Auch wichtig: Die Augen schließen. 92 Prozent aller deutschen Frauen mögen es nicht, mit offenen Augen geküsst zu werden und schließen Sie beim Küssen auch selbst.

Küssen in Nordeuropa

In Nordeuropa, so beispielsweise in England, aber auch in den USA, küssen Männer nur ihre Partnerin zur Begrüßung auf die Wange. Und die Frauen mögen es zurückhaltend. Feuchte, fordernde Lippen sind fast allen ein Graus.

Der Ort sollte zudem gut gewählt werden. Deutsche lieben es beispielsweise gemütlich: Knutschen am Kaminfeuer geben fast ein Fünftel als perfekt an. Auch wichtig: Die Augen schließen. 92 Prozent aller deutschen Frauen mögen es nicht, mit offenen Augen geküsst zu werden und schließen Sie beim Küssen auch selbst.

Küssen in Griechenland

Der Wangenkuss zur Begrüßung ist hier ganz selbstverständlich. Und überhaupt knutschen und umarmen sich griechische Familien und Freunde andauernd. Bezeichnend: Es gibt nur ein griechisches Wort für "Küssen" und "Lieben".

Küssen in Russland

Auch die Russen lieben es, sich zu küssen. Zur Begrüßung gibt es bis zu sechs Wangenküsse und die Männer erweisen sich als ziemlich galant: Ein Kuss auf den Handrücken der Frau gehört hier noch zum guten Ton.

Küssen in Österreich

Bei unseren österreichischen Nachbarn, die seit jeher als galant galten, sagt heute kaum noch ein Mann "Küss die Hand".

Küssen in Österreich

Bei unseren österreichischen Nachbarn, die seit jeher als galant galten, sagt heute kaum noch ein Mann "Küss die Hand".

Küssen in Italien

Wie überall im Süden Europas sind Begrüßungsküsschen Sitte und auch Männer küssen sich, je nach Region, untereinander.

Der berühmteste italienische Kuss ist allerdings der "Mafia-Kuss" - und dieser bedeutet in der Regel nichts Gutes. Küsst der Mafia-Pate einen seiner abtrünnigen Mafiosi auf die Stirn, ist das ein Zeichen für dessen baldigen Tod.

Küssen in Mexiko

Mexikanerinnen stehen auf leidenschaftliche Küsse. Mehr als 70 Prozent finden es laut Umfragen total abtönend, wenn ein Mann zu zurückhaltend küsst.

Küssen in Brasilien

Auch die Brasilianer lieben es wild: Frisch Verliebte knutschen wild in der Öffentlichkeit und werden zumeist amüsiert kommentiert: "Lasst noch was übrig für morgen!"

Küssen in asiatischen Ländern

In asiatischen Ländern wie Indien oder Japan geht es bei Weitem nicht so freizügig wie in Südeuropa oder Südamerika zu. Küssen ist dort nichts, was in die Öffentlichkeit gehört, weil ein Kuss Ausdruck höchster Intimität ist und Küssen mit dem Wunsch nach Sex gleichgesetzt wird. Sogar Wangenkuesse außerhalb der eigenen Wohnung sind ein Tabu. Begrüßungsküsse gibt es generell nicht.

In Thailand verbeugt man sich, statt sich zu küssen. Und in China war das Küssen in der Öffentlich geit sogar lange Zeit verboten. Erst seit dem Jahr 1997 dürfen Paare sich auch außerhalb der eigenen vier Wände küssen.

Küssen in arabischen Ländern

Hier gelten Kuss-Verbote: Selbst für Ehepaare ist es in streng islamischen Staaten wie dem Iran, in Pakistan oder in Afghanistan verboten, sich zu küssen.

Küssen in Papua-Neuguinea

Auf den Trobriand-Inseln im Südpazifik darf geküsst werden, allerdings küsst man hier nicht den Mund des Anderen, sondern dessen Wimpern. Besonders kurze Wimpern gelten in Papua-Neuguinea als Status-Symbol und an diesen wird gesaugt, geknabbert und geleckt. Teilweise sogar, bis Blut fließt.

Küssen in der Arktis

Der Inuit-Kuss, das Nasenreiben, ist weltberühmt. Allerdings geht es dabei weniger um zartes Näseln, als darum, den anderen besser zu riechen. Einen "Riechkuss", der eigentlich "Kunik" heißt, schenken die Inuit ihrem Partner, engen Freunde oder der Familie. Sie legen ihre Nase auf die Wange oder Stirn des anderen und saugen dessen Geruch ein. Und dieser "Kuss" ist nur eine Begrüßung, den romantische Kuss mit Zunge ersetzt er also nicht.

Küssen in der Arktis

Der Inuit-Kuss, das Nasenreiben, ist weltberühmt. Allerdings geht es dabei weniger um zartes Näseln, als darum, den anderen besser zu riechen. Einen "Riechkuss", der eigentlich "Kunik" heißt, schenken die Inuit ihrem Partner, engen Freunde oder der Familie. Sie legen ihre Nase auf die Wange oder Stirn des anderen und saugen dessen Geruch ein. Und dieser "Kuss" ist nur eine Begrüßung, den romantische Kuss mit Zunge ersetzt er also nicht.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2021