Excite

Außergewöhnliche Sexualvorlieben: Die 10 außergewöhnlichsten Fetische

Forniphilie
Bei dieser Sexualpraktik lassen sich Personen wie Möbel behandeln. Das kann sogar schmerzhaft (aber für einige offenbar anregend) werden, wenn sie beispielsweise als Aschenbecher herhalten.

Bizarre Sexbräuche der Antike: Das Liebesleben der Römer und Griechen

Fotos: Twitter

Apotemnophilie
Laut Definition handelt es sich hier um eine sexuelle Präferenz zu Amputationen.

Es gibt dabei zwei Kategorien: Die erste ist eher harmlos und entspringt der BDSM-Szene. Hier werden Körperteile bandagiert, so dass sie ab- oder eingequetscht werden oder so aussehen, als wären sie amputiert.

Die zweite Variante bezieht sich auf tatsächliche Amputationen - und durchaus auch auf das Abtrennen von Gliedmaßen beim "Akt".

Bizarre Sexbräuche der Antike: Das Liebesleben der Römer und Griechen

Fotos: Twitter

Agalmatophilie
Laut Definition ist die Agalmatophilie eine Sexuelle Zuneigung gegenüber (nackten) Statuen oder weitere, unbelebte Darstellungen des menschen, wie etwa Schaufensterpuppen.

Bizarre Sexbräuche der Antike: Das Liebesleben der Römer und Griechen

Fotos: Twitter

Agalmatophilie
Laut Definition ist die Agalmatophilie eine Sexuelle Zuneigung gegenüber (nackten) Statuen oder weitere, unbelebte Darstellungen des menschen, wie etwa Schaufensterpuppen.

Bizarre Sexbräuche der Antike: Das Liebesleben der Römer und Griechen

Fotos: Twitter

Plushophilie
Unter Plushophilie, oder dem Plüschtier-Fetisch versteht man die sexuelle Erregung durch Plüschtiere oder als Stofftiere verkleidete Menschen

Bizarre Sexbräuche der Antike: Das Liebesleben der Römer und Griechen

Fotos: Twitter

Hybristophilie
Es gibt Menschen, die sich zu Kriminellen hingezogen fühlen, meist sogar zu Tätern, die Sexual- oder schwere Gewaltdelikte begangen haben

Massenmörder Charles Manson: Heirat im Gefängnis

Fotos: Twitter

Mucophilie
Ziemlich unbekannt, aber er existiert: Der Schleim-Fetisch. Die sexuelle Vorliebe bezeichnet nicht, um welche Art es geht, es soll aber Menschen geben, die Nasenschleim erotisch finden.

Bizarre Sexbräuche der Antike: Das Liebesleben der Römer und Griechen

Fotos: Twitter

Mucophilie
Ziemlich unbekannt, aber er existiert: Der Schleim-Fetisch. Die sexuelle Vorliebe bezeichnet nicht, um welche Art es geht, es soll aber Menschen geben, die Nasenschleim erotisch finden.

Bizarre Sexbräuche der Antike: Das Liebesleben der Römer und Griechen

Fotos: Twitter

Crushing
Fußfetischismus ist nichts neues, aber es gibt das so einige Untersparten. Manche lieben große, andere kleine Füße und Crushing bezeichnet die sexuelle Präferenz für Füße, die etwas zerstoßen, oder zermalmen. Das kann genauso Gemüse sein, wie Spielzeugautos.

Bizarre Sexbräuche der Antike: Das Liebesleben der Römer und Griechen

Fotos: Twitter

Vorarephilie
Hier handelt es sich um das Entstehen sexueller Erregung bei dem Gedanken zu verschlingen oder selbst verschlungen zu werden

Bizarre Sexbräuche der Antike: Das Liebesleben der Römer und Griechen

Fotos: Twitter

Dacryphilie
Dies beschreibt die sexuelle Vorliebe für Tränen. Und ja, das kann bedeuten, dass die andere Person durch absichtliches Zufügen von Schmerz zum Weinen gebracht wird.

Bizarre Sexbräuche der Antike: Das Liebesleben der Römer und Griechen

Fotos: Twitter

Dendrophilie
Die Liebe zu Bäumen ist ja weit verbreitet. Bei der Dendrophilie handelt sich aber wirklich um eine sexuelle Vorliebe, die weit darüber hinaus geht.

Bizarre Sexbräuche der Antike: Das Liebesleben der Römer und Griechen

Fotos: Twitter

Dendrophilie
Die Liebe zu Bäumen ist ja weit verbreitet. Bei der Dendrophilie handelt sich aber wirklich um eine sexuelle Vorliebe, die weit darüber hinaus geht.

Bizarre Sexbräuche der Antike: Das Liebesleben der Römer und Griechen

Fotos: Twitter

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017