Excite

Sex-Know-How: Wie sicher sind eigentlich Rim Jobs?

Der Anus ist eine der empfindlichsten Stellen an unserem Körper - und zartes Lecken der Region am Po kann zu höchster sexueller Erregung führen. Nicht alle mögen das - auch, weil sie Angst davor haben, es könnte unhygienisch sein. Aber ist dem so? Was muss man bei den sogenannten Rim Jobs (Po-Lecken, Rimming, Analingus) beachten?

Am Darmausgang befinden sich viele Bakterien - Darmbakterien, die schädlch sein könnten. Zudem sind weitere sexuell übertragbare Krankheiten ein Thema, so beispielsweise Chlamydia, Gonorrhö, HPV, Herpes, Syphilis und HIV.

Sollte man ein Kondom als Schutz benutzen?

Eine Methode des Schutzes wäre folglich, ein Präservativ über die Zunge zu ziehen oder vor die entsprechende Stelle zu halten. Nicht besonders lecker vielleicht. Aber sinnvoll, besonders, wenn Sie keine feste, monogame Partnerschaft führen oder an einer übertragbaren Krankheit leiden.

Sollte man ein Kondom als Schutz benutzen?

Eine Methode des Schutzes wäre folglich, ein Präservativ über die Zunge zu ziehen oder vor die entsprechende Stelle zu halten. Nicht besonders lecker vielleicht. Aber sinnvoll, besonders, wenn Sie keine feste, monogame Partnerschaft führen oder an einer übertragbaren Krankheit leiden.

Für monogam lebende Paare gilt: Lassen Sie sich auf sexuell übertragbare Krankheiten aller Arten testen, ebenso auf Hepatitis A und B.

Gehen Sie auch auf Nummer sicher, dass Sie unter keinen Darm-Infektionen wie Salmonellen oder E. coli leiden, die für Ihren Partner gefährlich werden könnten.

Sind Sie völlig gesund, müssen Sie kein Kondom nutzen.

Sind Sie völlig gesund, müssen Sie kein Kondom nutzen.

Sauberkeit: Waschen Sie Ihre Intimregionen - also auch den Anus. Nutzen Sie ein mildes Intimwaschgel dazu. Aber übertreiben Sie es auch nicht, denn zu häufiges Waschen, Rubbeln und Reiben kann zu Verletzungen und Hautirritationen führen und das natürliche Bakterienklima empfindlich stören.

Eigentlich sind Darmbakterien viel gefährlicher, wenn sie in die Scheide gelangen - im Mund richten sie erstaunlicherweise weniger Schaden an.

Geschlechtsverkehr sollte also beispielsweise immer erst in der Scheide, dann im Anus stattfinden, niemals umgekehrt - oder Sie wechseln zwischendrin das Kondom. Gleiches gilt für den Kontakt mit den Fingern.

Sprechen Sie miteinander: Es ist sicherlich nicht besonders sexy über die Toilettenaktivitäten zu sprechen. Müssen Sie auch nicht im Detail. Aber wenn Sie auch nur den leisteten Verdacht darauf haben, an einer Krankheit zu leiden oder sich ihr Stuhlgang von dem Normalen unterscheidet, verzichten Sie lieber.

Sprechen Sie miteinander: Es ist sicherlich nicht besonders sexy über die Toilettenaktivitäten zu sprechen. Müssen Sie auch nicht im Detail. Aber wenn Sie auch nur den leisteten Verdacht darauf haben, an einer Krankheit zu leiden oder sich ihr Stuhlgang von dem Normalen unterscheidet, verzichten Sie lieber.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017