Excite

Die Pille verändert den Männergeschmack bei Frauen

Die Pille verändert den Männergeschmack bei Frauen. Das fanden Wissenschaftler der Universität Liverpool heraus, indem sie ungewöhnliche Forschungsarbeit betrieben. Das Verhütungsmittel greift so in den Hormonhaushalt der Frau ein, dass sie sich instinktiv mit ganz anderen Typen von Männern umgibt.

Die Forscher aus England ließen in ihrer Studie Frauen an getragenen Männer-Shirts schnuppern. Warum? Der Körpergeruch ist eines der wichtigsten Signale in der Frage um Attraktivität. Dafür seien die sogenannten MHC-Gene verantwortlich. Normalerweise neigen Frauen dazu, Männer anziehend zu finden, deren Gene sich von ihren unterscheiden. Das ändert sich, sobald sie die Pille nehmen.

Die Forscher um Studienleiter Craig Roberts konnten feststellen, dass sich der Männergeschmack bei den Frauen, die das Verhütungsmittel einnahmen, drastisch geändert hat. Diese bevorzugten nämlich Männer, die ihnen genetisch ähnlich sind. Was den Grund für diese Beobachtung angeht, konnten die Wissenschaftler nur Vermutungen anstellen. Es könnte z.B. daran liegen, dass die Pille dem weiblichen Körper eine Schwangerschaft "vorspielt". Da Frauen sich in dieser Zeit eher mit Verwandten umgeben, könnte sich auch der Männergeschmack daran orientieren.

Die Folgen dieser Erkenntnis sind nicht gerade rosig. Nimmt die Frau die Pille, hat sie einen Partner mit ähnlichem Ergbut, was beim Nachwuchs die Gefahr auf Fehlgeburten oder eine Immunschwäche steigert. Nimmt sie sie nicht mehr, findet sie womöglich heraus, dass sie einen ganz anderen Typ von Mann bevorzugt. Jede Frau muss ohnehin für sich selbst entscheiden, die Pille zu nehmen oder nicht, egal ob sie den Männergeschmack verändert.

Quelle: MensHealth.de
Bild: Surija (Flickr), pablo daniel diaz pinto (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017