Excite

Die schwierigen Situationen in Beziehungen

In jeder Beziehung gibt es die schwierigen Situationen an denen die Frau vor Entscheidungen steht und sich fragen muss, welche wohl die richtige sein mag. Das fängt schon mit dem ersten Date an und zieht sich im Grunde genommen wie ein roter Faden durch das ganze gemeinsame Leben eines Paares. "Elle"-Redakteurin Barbara Stummer hat sich den wichtigsten dieser Fragen mal gestellt und versucht, eine Art Liebesknigge aufzustellen.

Unter anderem gibt es im Liebesknigge Tipps für die Ortswahl eines ersten Dates. Die Grundregel lautet, Orte und Aktivitäten wählen, die Gesprächsstoff liefern. Kinos, Museen und Ausstellungen bietet genug Themen, über die man plaudern kann, während man sich beschnuppert. Ein Café sei hingegen etwas für Fortgeschrittene, da muss man gleich mit dem Smalltalk loslegen.

Das typische Problem kommt dann meist schon nach dem ersten Date, wenn sie sich fragt, wann er wohl wieder anruft. Sie wartet unsicher und ungeduldig, meist weiß er selber nicht genau, welcher Zeitpunkt passend ist. Barbara Stummer rät ruhig nach ein oder zwei Wochen selbst aktiv zu werden, "Lädt er Sie weiterhin nicht zum Essen ein: Vaporisieren Sie die Erinnerung an seine Existenz. Er verdient Sie nicht!" Wer diese Schritte längst hinter sich hat, kommt vielleicht zu einer Prüfung, die Stummer selbst "das härteste Vorstellungsgespräch der Welt" nennt: Der erste Besuch bei seinen Eltern. Der Dress-Code in dieser Ausnahmesituation lautet locker aber elegant, ruhig soll man als Gast mit Blumen und Komplimenten schmeicheln, zu Beginn darf man halt ruhig etwas dicker auftragen.

Wenn man auch diese Prüfungen nur noch in dumpfer Erinnerung hat, steht man eventuell schon vor einer Heirat, Kindern und Eigenheim, eben einem gemeinsamen Leben. Die richtige Vorgehensweise laut Liebesknigge: Erst zusammenziehen, dann so sehr auf die Ehe schimpfen, dass er sie aus Angst von selbst fragt und ähnliches mit dem Kinderkriegen veranstalten. Es muss allerdings nicht immer manipulativ sein, Barbara Stummer meint: "Wenn Sie einen Mann gefunden haben, mit dem Sie sich all das wünschen, dann ist er sicher ein Typ, den Sie auch einfach so fragen können."

Ist man an diesem Punkt angekommen, dann hat man die schwierigsten Dinge wohl schon hinter sich. Dennoch gibt es auch in Ehe- und Familienleben noch ein paar praktische Tipps vom Liebesknigge. Um Einrichtungs-Streits zu vermeiden sollte z.B. jeder einen eigenen Raum haben, sofern das möglich ist. Falls der Mann ein schlechter Schenker ist, rät Stumme dazu ihm Wünsche von der besten Freundin "zuflüstern" zu lassen und falls sein bester Freund wie ein Geschwür unterhalb der Gürtellinie ist, helfen nur "klare Worte".

Es kann also alles so einfach sein in einer Beziehung, wenn man nur weiß, wann man sich wie zu verhalten hat. Mit den schwierigsten Situationen kann man durch die Tipps vom Liebesknigge sicher irgendwie umgehen, ein bisschen muss man ja auch noch selber arbeiten für die Liebe.

Quelle: Elle.de
Bild: lovepicturesoflove.net

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017