Excite

Jessica Alba jammert über Hängebusen

Hängebusen, Cellulite und breite Hüften – nicht gerade das, was man mit Schauspielerin Jessica Alba assoziiert, doch genau darüber jammert sie in der neuesten Ausgabe der GQ. Der britischen Ausgabe des Männermagazins gibt sie ein Interview und spricht offen über die Probleme mit ihrem Körper – die sie aber offensichtlich nicht davon abhalten, in Badeanzügen sexy zu posieren.

Auf dem Cover der November-Ausgabe sieht man die Schauspielerin in einem weißen Badeanzug. Hinter der Kamera stand Fotograf Gavin Bond, der Alba in verschiedenen sexy Outfits ablichtete. Im Interview mit Piers Morgan spricht die 29-jährige darüber, dass sie nicht verstehe, warum sie als Sex-Symbol angesehen werde: 'Ich versteh's nicht. Jede Schauspielerin da draußen ist hübscher als ich', zitiert sie Popsugar.com.

Weiter sagt sie, sie habe sich nie damit wohlgefühlt, ihren Körper so sexy auf dem Cover eines Männermagazins zu zeigen. 'Ich hatte regelmäßig Panikattacken vor den Fotoshoots. Ich hatte nie hohe Schuhe oder Kleider an, bevor ich mit der Schauspielerei angefangen habe.' Ihre Eltern seien in der Hinsicht sehr streng gewesen. Jedoch sei es nun mal jetzt ihr Geschäft und 'es hat mir eine Menge Geld eingebracht, also kann ich mich nicht beschweren.' Im kurzen Teaser-Video von GQ sieht Alba auch nicht aus, als fühle sie sich besonders unwohl dabei.

Seit der Geburt ihrer Tochter Honor fühle sie sich wohler in ihrem Körper, da sie sich nun um andere Dinge zu kümmern habe. 'Es gibt sowas wunderbares am Kinderkriegen: Ich habe einen Hängebusen, ich habe cellulite und meine Hüften sind breiter, aber ich liebe es.' Von den ganzen Probleme sieht man in Jessica Albas sexy GQ-Fotoshoot aber nicht wirklich etwas..

Bild: gq-magazine.co.uk

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018