Excite

Morgenerektion: Warum tritt sie auf?

Eine Erektion am Morgen nach dem Aufwachen tritt bei den meisten Männern gelegentlich auf- und das ist auch vollkommen normal und gesund, eine Morgenerektion zu haben. Warum diese auftritt, ist häufig von einem Irrglauben begleitet- es habe etwas mit der gefüllten Blase und dem Druck dieser auf die Prostata zu tun. Doch dies ist nicht der Fall.

So entsteht die Morgenerektion

Um den Grund einer morgentlichen Erektion zu verstehen, muss man etwas über den Schlaf wissen. Dieser gliedert sich nämlich in unterschiedliche Phasen, in denen der Körper entspannt, das Gehirn sich spontan entläd oder auch Phasen des Träumens. Diese Traumphasen, auch REM-Schlaf genannt (abgeleitet von dem englischen Wort "rapid eye movement", also schnelle Augenbewegung) sind begleitet von einem erhöhten Pulsschlag und einer erhöhten Atmung.

Dieses Phänomen sorgt schließlich auch dafür, dass der Penis anschwillt und eine Morgenerektion auftritt. Warum dies passiert, hat also einen biologischen Grund - es liegt nicht an einem sexuellen Inhalt der Träume oder einer tatsächlichen Erregung. Auch Kinder oder Greise können eine Morgenerektion haben, auch wenn Sie zu keiner sexuell hergestellten Erektion oder Potenz in der Lage sind. Es ist also ein natürlicher, biologischer Prozess. Auch Frauen erleben in der REM-Phase häufig ein Anschwellen der Klitoris oder eine vermehrte Lubrikation: auch hier ist der Grund derselbe.

Warum Sie die Erektion am Morgen nun bemerken, liegt ebenfalls daran, wie der Schlaf aufgebaut ist. Gesunde Männer haben zwischen 2 und 6 solcher Erektionen in der Nacht- diese dauern zwischen 15 und 20 Minuten und werden oft gar nicht gemerkt. Am Morgen treten die REM-Phasen verstärkt auf und dadurch können Sie mit der Erektion des Schlafes dann auch häufig aufwachen.

Auch nächtliche Ejakulationen sind nicht schlimm

Die Frage bei der Morgenerektion nach dem Warum kann also ganz einfach beantwortet werden. Diese ist in keinem Falle schädlich und sogar ein Zeichen von Gesundheit - genauso wie übrigens die nächtliche Ejakulation, die auch gelegentlich auftreten kann. Diese steht meist in Zusammenhang mit einer längeren vorangegangenen Phase ohne einen erlebten Orgasmus.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2021