Excite

Natürliches Viagra: Raupenpilz sorgt für besseren Sex und soll Krebs heilen

Chinesische Heilkunst ist ja weltweit bekannt und hat auch einen gewissen Standard und Renomée erreicht, denn nun haben die Asiaten wieder ein neues Wundermittel, das bei vielen Beschwerden helfen soll: Es ist der sogenannte Raupenpilz, ein Parasit, der sich durch Schmetterlingsraupen frisst und an deren Kopf wieder austritt.

Sie sehen aus wie verschrumpelte Würmer, sind aber eine Menge wert. Eine Tüte voller Raupenpilze bringt umgerechnet 12000 Euro. In Tibet ist eine regelrechte Industrie um den Parasiten entstanden. Alle wollen daran Geld verdienen. Deswegen mussten letztens im Streit um Suchrechte zwei Menschen ihr Leben lassen. Und das im Land des Dalai Lama, der für Ausgeglichenheit und Frieden steht.

Der Raupenpilz soll potenzsteigernd wirken, er ist also eine Art Viagra. "Manche kochen den Pilz mit einem Huhn zu einer Suppe, die sie dann einmal pro Woche trinken. Dadurch haben sie ein großartiges Sexleben und kein Problem mehr, ein Kind zu zeugen", sagt Yang Mengxian, der Betreiber des größten Geschäftes für den Raupenpilz in der tibetanischen Stadt Tongren.

Dazu soll der Pilz über eine große Heilkraft verfügen. Mengxian berichtet von Patienten mit Magen- und Brustkrebs. Als diese ein halbes Kilogramm Raupenpilz zu sich nahmen, seien sie praktisch geheilt gewesen. Die Medizin und die Wissenschaft hat aber noch keinen Beweis für die heilende Kraft des Raupenpilzes. Aber die Menschen schwören darauf. So sehr, das beispielsweise der Unternehmer Shen Tong aus der östlichen Provinz Zhejiang schon etwa 95000 Euro dafür augegeben hat. Er gönnt sich jeden Tag einen Tee, der ihn umgerechnet 23 Euro kostet. Dafür fühle er sich gesund, so Tong.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018