Excite

Penislänge: Worauf kommt es an?

Die Penislänge ist etwas, über das sich Männer schon seit Ewigkeiten den Kopf zerbrechen und Frauen gelegentlich unterhalten. Groß ist gut - so viel ist irgendwie ungefähr klar, und danach wird häufig mit Zahlen um sich geworfen, als wäre ein Penis mit einer Länge von 14,5cm (Durchschnitt in Deutschland) in jedem Fall schon mal besser als einer, der "nur" 13,5 cm lang ist.

Und immer wieder wird diskutiert: Wie viel macht diese Länge eigentlich aus?

Spannenlanger Hansel

Zunächst doch mal ein paar Zahlen: Der Durchschnitt liegt, wie erwähnt, in Deutschland bei ca. 14,5cm und gemessen wird dabei das errigierte Glied vom Ansatz an der Bauchseite bis zur Spitze. Die zweite spannende Zahl ist der Umfang oder Durchmesser, der auch relevant wird, wenn es um Kondomgrößen geht: Dazu legt man das Maßband einmal um den errigierten Penis. Jetzt hat man den Umfang. An den Durchmesser kommt man übrigens, wenn man diese Zahl durch 2 Pi teilt.

Die Vagina einer Frau ist im Errregungszustand bis zu 12cm tief - 12 cm die nicht unter allen Umständen voll ausgefüllt werden müssen! Der empfindliche Muttermund am Ende des Vaginaltrakts schmerzt viele Frauen, wenn er angestoßen wird. Ein kleiner Penis ist hier sogar von Vorteil, vor allem, wenn es etwas wilder zu geht.

Auch für Oralverkehr kann ein durchschnittlich großer Penis von Vorteil sein: Immerhin kann der Partner oder die Partnerin diesen voll in den Mund bekommen.

Große Penisse haben vor allem optisch Vorteile (wenn Männer sich untereinander vergleichen).

Es gibt viele Frauen und Männer, die auf den gleichen Reiz abfahren und vor allem lange Penisse mögen. Nebenbei ergänzen sie aber häufig "schöner, großer" - also nicht einfach möglichst lang und groß, sondern auch hübsch für mehr Spaß am "Spiel". Was dann wiederum neben der Penislänge als schön empfunden wird, hängt vom Betrachter ab.

Penislänge und andere Körperteile

Faustregeln wie die Abhängigkeit der Penislänge von der Größe der Nase, Füße oder Hände haben sich (leider) immer wieder als falsch erwiesen, wenn sie genauer unter die Lupe genommen wurden.

Es besteht also abgesehen von statistischen Werten weiterhin ein gewisser Überraschungseffekt, wenn man einen Mann zum ersten mal nackt sieht und von seinen übrigen Fähigkeiten so weit gebracht wurde, sich dieser Überraschung zu stellen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2021