Excite

Sex im Auto - Ratgeber zeigt wie

Statistiken sagen, dass nach dem heimischen Schlafzimmer, nirgendwo so oft Sex praktiziert wird, wie im Auto. Mitbewohner, Eltern oder wohlmöglich die eigene Ehefrau, zu Hause warten recht häufig genügend Gründe, weswegen so viele Paare auf die mobile Liebesschaukel ausweichen müssen. Auf so wenig Raum einen so bewegten Akt zu verüben, sicher kein Kinderspiel.

Für genau diese Probleme, also die störende Handbremse, das zu niedrige Dach usw., haben Alex Games und Ester Selsdon ihr Ratgeber-Buch "Carma Sutra" in den USA herausgegeben. Mit vielen Abbildungen und bisher nur auf Englisch werden Tipps gegeben, wie und auf welche Weise das Abenteuer im Auto angegangen werden kann. Erste Regel: Sich sein Auto ganz genau anschauen.

Auch wenn man nach der Einschätzung des eigenen Fahrzeugs weiß, was sich alles auf den eigenen vier Rädern realisieren lässt und was nicht, so gibt das Buch erst mal unkomplizierte Anstöße. Welche sind die einfachsten Stellungen? Worauf muss man aufpassen? So kann man mit ein bisschen Übung vermeiden, dass man vom Airbag zerquetscht wird, sich Brandblasen auf den Vinylsitzen holt oder die eigene Alarmanlage aktiviert.

Schließlich folgen auch noch Kapitel zu speziellen Fahrzeugtypen, mit weiteren Abbildungen und jeder Menge Tipps. Wer die Feinheiten über Erotik in Taxis noch nicht kennt und wissen will, wie man trotz Schäferstündchen das Auto ausreichend pflegt und wartet, der sollte mal einen Blick in "Carma Sutra: The Auto-Erotic Handbook; A Manual of Sex Positions for In-Car Entertainment" werfen.

Quelle: spiegel.de
Bild: Chad Elston (Flickr)

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017