Excite

Was sind Sextöter und was nicht?

Beim Thema Sex gibt es grundsätzlich viel zu diskutieren und oft, je nach Diskussionsbereich, spalten sich auch die Geister. Wenn es um das Thema Sextöter geht, werden auch hier verschiedene Stimmen laut. Einigkeit besteht überwiegend hinsichtlich des Fernsehers im Schlafzimmer oder gewisser Unterwäsche Modelle. Ein absoluter Sextöter sind auch Socken im Bett.

Die top drei

Den Begriff Sextöter kennt jedermann, doch was verbirgt sich dahinter? Scheinbar handelt es sich um Sachen oder Ereignisse, die die Lust am Sex hemmen beziehungsweise vorüberziehen lassen. Hierbei kann es sich allerdings um die unterschiedlichsten Sachen handeln und nicht jeder findet dasselbe abtörnend beziehungsweise antörnend.

Oft wird der Fernseher im Schlafzimmer als absoluter Sextöter bezeichnet. Wer nämlich abends nach der Arbeit erschöpft ins Bett fällt, bevorzugt oft sich vom leichten Abendprogramm berieseln zu lassen, anstatt sich dem eigenen Partner zu widmen. Der Fernseher im Schlafzimmer kann dazu führen, dass der Sex auch immer seltener wird und sich somit eine Routine in das Schlafzimmer einschleicht. Der Fernseher sollte wenn dort platziert werden wo er auch hingehört, nämlich ins Wohnzimmer.

Als weiterer Sextöter wird nicht selten das Schnarchen bezeichnet. Weiterhin können gewisse Unterwäsche Modelle sowohl beim Mann als auch bei der Frau als Sextöter bezeichnet werden. Viele Frauen empfinden es alles andere als erotisch wenn Männer lange Unterhosen oder Tangas tragen. Männer widerum können im Bett gut und gerne auf die XXL Bauch-weg-Unterhose der Frau verzichten. Des Weiteren sind viele Menschen der Meinung, dass Socken im Bett nichts zu suchen haben.

Weiterhin liest man auch, dass Kondome ein absoluter Sextöter sind. Diese Meinung kann man als vernünftiger und verantwortungsvoller Mensch jedoch nicht ernst nehmen. Ausreichender Schutz während des Geschlechtsverkehrs ist ein absolutes Muss und kann keinesfalls als Sextöter betitelt werden. Wer es dennoch tut, sollte sich ernsthaft über die möglichen Konsequenzen Gedanken machen. Insbesondere heutzutage kursieren die verschiedensten Krankheiten wie HIV, Hepatitis oder diverse Geschlechtskrankheiten, weshalb ein Kondom unbedingt notwendig ist.

Schutz ist immer wichtig

Was ein Sextöter ist und was nicht weiß jeder Menschen oder jedes Paar am besten. Ob man einen Fernseher im Schlafzimmer hat und sich das negativ auf das Sexleben auswirkt oder vielleicht auch sogar positiv, ist bei jeder Person unterschiedlich. Einigkeit sollte jedoch darin bestehen, dass Kondome keine Sextöter sind, sondern essentiell wichtig sind, um sich zu schützen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017