Excite

Tipps, um die Trennung zu bewältigen

Wenn eine Bziehung gescheitert ist, ist es nicht immer einfach, die Trennung zu bewältigen. Wenn man sich am Rande der Verzweiflung wähnt, gibt es trotzdem ein paar Tricks, die helfen können. Zu allererst sollte man aber immer im Kopf behalten: Es geht irgendwie weiter. Egal, wie man sich fühlt, am nächsten Tag geht die Sonne wieder auf und unter.

Tipps zum "klar kommen"

Um die Trennung zu bewältigen, gibt es verschiedene Ansätze. Natürlich hilft nicht alles jedem in jeder Situation: Die Umstände der Trennung und Länge der vorherigen Beziehung können großen Einfluss darauf haben, was hilft.

Wütend sein: Manchmal werden vor allem Frauen traurig, wenn sie eigentlich wütend sein wollen. Man sollte sich aber immer erlauben, der Wut auhc ein Ventil zu geben. Kissen boxen, altes Geschirr zerschlagen - was immer hilft. Sonst dreht man am Ende durch und lässt die aufgestaute Wut an Dingen aus, die jemandem noch etwas wert sind, oder sogar Menschen. Auf keinen Fall sollte man hier auf Frauenzeitschriften hören und sich "rächen" - für was auch immer. Wenn der oder die Ex sich strafbar gemacht hat, ist das kein Grund, ebenso zurückzuschlagen. Wenn er oder sie nur wirklich fies war, gibt das erst recht keine Rechtfertigung, auf sein/ihr Niveau abzusteigen.

Traurig sein: Für ein paar Tage traurig sein ist total normal. Und auch, dass nach dieser Zeit die ganze Traurigkeit nicht plötzlich weg ist. Manchmal kommt es einfach auf einmal über uns und da ist die Traurigkeit wieder. Sich ausheulen kann helfen, aber es sollte mit der Zeit weniger werden. Nach einer Weile lieber gegensteuern statt suhlen: Fröhliche Musik oder die LieblingsDVD ansehen statt weiterzuheulen.

Spaß haben: Verdrängung ist nicht gut, aber Ablenkung eben doch oft hilfreich. Freunde treffen, nicht allein in den Gedanken suhlen.

Mit der alten Beziehung abschließen

Um eine Trennung zu bewältigen, muss man sich mit ihr auseinandersetzen, ohne vollkommen darin zu versinken. Manchen hilft es, einfach darüber zu reden. Nicht einfach zu jammern, sondern alle Gedanken und Gefühle auszupacken und auszusprechen, damit sie sozusagen sortiert auf dem Tisch liegen. Wer keine geduldigen Zuhörer findet, kann auch einfach alles aufschreiben und, wenn's hilft, am Ende verbrennen.

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2018