Excite

Was Frauen an Männern hassen

Frauen und Männer sind unterschiedliche Wesen. Die beiden Geschlechter trennen so viele Dinge, was eigentlich kein Problem ist, wenn sie nicht auch Partnerschaften eingehen würden. Denn dann kommen diese kleinen Eigenarten deutlich zum Vorschein. Und irgendwann ist einer der beiden Partner genervt. Es gibt so einige Dinge, die Frauen an Männern hassen.

    Derneuemann / Twitter

Mehrere Stunden weg bleiben

Männer haben die Angewohntheit, nicht lange darüber nachzudenken, wie Frauen auf ihr Handeln reagieren könnten. Es ist ok für sie, wenn sie einfach mal ohne bescheid zu sagen, zu einem Kumpel gehen und nach mehreren Stunden wieder auftauchen, obwohl sie nur kurz zum Kiosk wollten. Dass die Freundin sich vielleicht Sorgen macht, darauf kommen viele männlichen Wesen gar nicht. Denn sie wissen ja, dass es ihnen gut geht und das reicht für den Moment.

Unsauberkeit

Wenn man in seiner eigenen Wohnung nicht ganz sauber ist und die Klamotten rumliegen, dann ist das für einen selbst vielleicht in Ordnung. Die Frauen sagen da auch meistens nichts zu. Allerdings kann das in einer gemeinsamen Wohnung zum Problem werden. Wenn die Frau immer hinter dem Mann her räumen muss, dann ist der Streit eigentlich schon vorprogrammiert, denn das weibliche Geschlecht ist oft reinlicher und mag es nicht, im Chaos zu leben.

Er meckert immer über Finanzen

Eine neue Handtasche oder neue Schuhe kosten nun mal Geld. Und Frauen wollen sich diesen Spaß nicht nehmen lassen. Wenn der Mann aber als erste Reaktion auf den hohen Betrag hinweist, die diese gekostet haben, dann wird das als nerviges Gemecker aufgefasst. Vor allem wenn die Frau es von ihrem eigenen Geld bezahlt hat. Und auch bei einem gemeinsamen Konto sollte der Mann erst mal ein Kompliment über die getroffene Wahl los werden. Ob man dann noch das Geld anspricht, sollte man sich aber gut überlegen.

Keinen Plan für die Zukunft

Oft neigen Männer dazu, ihre Partnerin über die Zukunft im Unklaren zu lassen. Ein Freund heiratet, aber ob er allein hingeht oder sie mitnimmt, das sagt er nicht deutlich. Oft ist es für den Mann klar, dass er seine Freundin mitnehmen möchte, aber der Frau ist das nicht klar und sie möchte gebeten werden. Deswegen sollte man immer deutlich machen, welche Pläne man hat. Denn im Gegensatz dazu sind Pläne über einen Saufabend mit Freunden sehr schnell hergestellt.

Weitere Dinge, die Frauen nerven

Am Anfang haben es viele Männer drauf, eine Frau zu beeindrucken und zu erobern. Aber sobald er sein Ziel erreicht hat, flacht dies oft ab. Bei der Partnerin kommt das dann eher enttäuschend an, denn sie möchte auch gerne weiterhin kleine Aufmerksamkeiten. Außerdem neigen Männer dazu, wichtige Mitteilungen zu texten. Frauen wollen aber lieber angerufen werden und darüber reden. Wenn man das alles bedenkt, dann wird es auch weniger Probleme in der Beziehung geben.

Hier gibt es Tipps für das erste Date

Deutschland - Excite Network Copyright ©1995 - 2017